Vor den Vorhang…Juli 2019

Das Anbot für eine professionelle Grundreinigung des Kirchen-Bodens belief sich auf knapp EUR 3.000,00 (!), ein Betrag, der von der Gemeindevertretung mit großer Mehrheit als viel zu hoch erachtet wurde. Der aus diesem Grund notwendig gewordene Plan B sah die Anschaffung eines (gebrauchten) Bodenreinigungssets aus dem Hause Vorwerk und Vornahme der Reinigungsmaßnahmen in Eigenregie vor.

Die Umsetzung erfolgte in zwei Bearbeitungsschritten: an Tag 1 wurde der gesamte Kirchenboden, der aus Zementfliesen besteht, mit einem Hochdruckreiniger und einem speziellen Stein-Reiniger bearbeitet, wobei Schnelligkeit bei der Wiederentfernung des Wassers oberstes Gebot war, um eine Beschädigung der hölzernen Kirchenbänke in jedem Fall zu vermeiden. Tag zwei war der Pflege des Bodens gewidmet: eine Wachsemulsion wurde dreischichtig aufgetragen, in den Boden eingebürstet; ein weiterer Arbeitsgang bestand im Aufpolieren des Bodens.

Parallel dazu wurden auch alle Kirchenbänke, die Türen sowie der Holzboden unter den Kirchenbänken eingelassen.

32 (zweiunddreißgig!) Arbeitsstunden später kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen. Überzeugen Sie sich einfach beim nächsten Gottesdienstbesuch…

Wie viel finanzielle Mittel sich durch Eigeninitiative einsparen lassen, zeigt sich an diesem Beispiel recht deutlich: mit einem Siebentel der ursprünglich veranschlagten Kosten konnte die Arbeit umgesetzt werden, wobei der Küsterin nun in weiterer Folge ein erstklassiges Staubsaugersystem für die alltäglichen Reinigungsarbeiten zur Verfügung steht.

Unser herzlicher Dank gilt dem freiwilligen Reinigungsteam: Gertraud Hemmer, Willi Huber, Erna Imre, Sigrid Joham, Ida Weber sowie unserer Küsterin Christine Hödl!

Bitte klicken Sie auf das jeweilige Bild, um es in voller Größe sehen zu können:

Vor den Vorhang…Juni 2019

Nach knapp zehnmonatiger Bauzeit eröffnete das Elektronikunternehmen ANA-U des gebürtigen Kalchers Ewald Ulrich am Samstag, dem 15. Juni mit einem großen Fest seine Produktionsstätte in Kalch. Das Unternehmen entwickelt kompakte Elektroniklösungen, vor allem auf dem Gebiet des Chipkartendrucks.

Im Rahmen der Einweihung überreichte der Unternehmer Pfarrerin Virág Magyar eine namhafte Spende für die Evangelische Pfarrgemeinde, die sozialen Zwecken gewidmet ist. Wir sagen herzlichen Dank und wünschen ANA-U viel Glück und Erfolg!

20. Juni 2019 – Gustav-Adolf-Fest in Rechnitz

Unter dem Titel „“FRÖHLICH, WAS DA LEBT IN OST UND WEST“ wurde am Donnerstag (Fronleichnam), dem 20. Juni 2019, in Rechnitz bei strahlendem Wetter und unter großer Beteiligung Evangelischer aus Nah und Fern das burgenländische Gustav-Adolf-Fest gefeiert. Gratulation an Senior Mag. Carsten Marx und sein Team für die hervorragende Organisation!

16. Juni 2019: Jubelhochzeiten

Am strahlend schönen Sonntagmorgen des 16. Juni fanden sich in der Evangelischen Kirche Neuhaus sieben Jubelpaare zusammen, um in einem von Pfarrerin Virág Magyar festlich gestalteten Gottesdienst mit Abendmahl rundes oder halbrundes Ehejubiläum zu feiern. Nach dem Gottesdienst wurde zu einer Agape in den Gemeindesaal geladen, um sich zu erfrischen und zu plaudern. Nachfolgend eine kurze bildliche Zusammenfassung.

Bitte klicken Sie auf das jeweilige Bild, um es in voller Größe zu sehen:

15. Juni 2019 – Monsignore Alois Luisser tot

Monsignore Alois Luisser, der langjährige charismatische Stadtpfarrer von Jennersdorf, ist am Samstag, dem 15. Juni 2019 völlig unerwartet im 80. Lebensjahr verstorben. Danke, lieber Alois, für all Deine Bemühungen um die Ökumene! R.i.p.
Das Foto entstand, als Monsignore Luisser unseren heurigen Karfreitagsgottesdienst besuchte und bei dieser Gelegenheit Pfarrerin Virág Magyar persönlich kennenlernte.