Tochtergemeinde

Pfarrerin: Virág Magyar (0699 188 77 166)

Kurator: OStR Mag. Wilhelm Huber (03329 29 90, 0680 303 00 49)

Küsterin: Adelheid Kostal (03329 20 15)

Gottesdienste: jeden 2. und 4. Sonntag im Monat um 8:15 Uhr in der Evangelischen Kirche Minihof-Liebau (8384 Minihof-Liebau 29)

Bereits 1868 wurde in Minihof-Liebau eine erste Glocke angeschafft, für die ein einfacher hölzerner Glockenstuhl errichtet wurde. 1924 folgte der Bau eines Feuerwehrgerätehauses, dieses wurde vorausschauend nicht als reiner Zweckbau konzipiert, sondern erhielt die Form einer kleinen Kirche – so wie wir sie heute kennen. Nach vier Jahrzehnten war dieses Haus Anfang der Sechzigerjahre für die Feuerwehr und für die Gemeinde zu klein geworden; als Ersatz bot sich die ehemalige evangelische Schule an, sodass es schlussendlich zu einem Tauschvertrag kam. Die tatkräftige Mithilfe der ganzen Gemeinde, die großzügige Hilfe des Pfarrers Jakob Rometsch und des Gustav-Adolf-Vereins machten es möglich, dass die Minihof-Liebauer Kirche am 21. April 1968 geweiht und ihrer Bestimmung übergeben werden konnte. Zum 20-Jahr-Jubiläum 1988 wurde der Altarraum neu gestaltet und die Kirche um das „Gottesstüberl“ erweitert.

Siehe auch: Festschrift „50 Jahre Evangelische Kirche Minihof-Liebau 1968 – 2018“ von Mag. Dr. Ernestine Wolf. Erhältlich in der Pfarrkanzlei (Tel. 03329 2424) oder bei Kurator OStR Mag. Wilhelm Huber (Tel. 0680 303 00 49)