Gemeindeleben

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Neuhaus am Klausenbach ist die südlichste Pfarrgemeinde des Burgenlandes und besteht aus der Muttergemeinde Neuhaus, der Tochtergemeinde Minihof-Liebau und der Predigtstation Jennersdorf – neben diesen Hauptorten mit Gottesdienststätten gehören auch die Orte Tauka, Bonisdorf, Krottendorf, Kalch, Mühlgraben, Neustift, Welten-Bergen, Windisch-Minihof, Oberdrosen, St. Martin/Raab, Eisenberg/Raab, Neumarkt/Raab, Doiber, Gritsch, Welten, Henndorf, Grieselstein, Rax, Weichselbaum und Maria Bild zur Evangelischen Pfarrgemeinde Neuhaus, zu der insgesamt ca. 1.100 Gemeindeglieder zählen.

Im Jahr 1794 wurde die Neuhauser evangelische Kirche errichtet (8385 Neuhaus am Klausenbach, Am Schlossberg 16). Ihr gegenüber befinden sich das Gemeindehaus mit Pfarrbüro und das Pfarrhaus. Gottesdienste werden in der Neuhauser Pfarrkirche jeden Sonn- und Feiertag um 9:30 Uhr gefeiert.

Die evangelische Kirche in Minihof-Liebau (8384 Minihof-Liebau 29) ist 1968 entstanden, hier wird – mit Ausnahme der Sommerferien – zweimal monatlich sonntags um 8:15 Uhr Gottesdienst gefeiert.

An jedem 1. Samstag im Monat findet in der Predigtstation Jennersdorf, in der Kapelle des Mutter-Teresa-Hauses (8380 Jennersdorf, Eisenstädter Straße 3), ein Gottesdienst statt, Beginn ist um 19:00 Uhr (Winterzeit: 18:00 Uhr/keine Gottesdienste in den Monaten Juli und August).

Familiengottesdienste, Passions- und Adventandachten, Weltgebetstag der Frauen, Silberne und Goldene Konfirmation, Jubelhochzeiten, Erntedankgottesdienst, Krippenspiel und wöchentliche Kindergottesdienste gehören traditionell zum Neuhauser Gemeindeleben. Eine vor kurzem gegründete Krabbelgruppe, Singprojekte für Kinder, die Einbindung der Jugendlichen, ein Bibelkreis und ein Besuchsdienst zeigen die Vielfältigkeit des Neuhauser Gemeindelebens auf. Zwei Chorformationen – Singkreis und Kirchenchor – gestalten die musikalischen Höhepunkte des Kirchenjahres mit.

Wir freuen uns, wenn Sie uns anlässlich Ihrer Lebensfeste, wie Taufe oder Hochzeit, kontaktieren. Doch auch auf den schweren Wegen möchten wir Sie begleiten – bitte zögern Sie nicht, mit uns bei einem Trauerfall in der Familie in Verbindung zu treten oder, wenn ein Krankenabendmahl gewünscht wird.

Seelsorgerliche Gespräche brauchen Zeit – bitte vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Frau Pfarrer.