09.09.2022 – Begegnungstag in Stoob

Susanna Hackl, verantwortlich für die Evangelische Frauenarbeit Burgenland, begrüßt in der Stoober evangelischen Kirche die Teilnehmerinnen am südburgenländischen Begegnungstag

Auf Einladung der Evangelischen Frauenarbeit Burgenland – unter Federführung von Susanne Hackl – begaben sich neun Damen aus der Pfarrgemeinde Neuhaus per Bus ins Mittelburgenland, genauer nach Stoob, zum BEGEGNUNGSTAG, der unter dem Titel „Mahlzeit – gutes Essen und genug für alle“ stand.

Gleich zu Beginn spürten wir warme Gastfreundschaft, als wir mit Kaffee und allerlei süßen Köstlichkeiten willkommen geheißen wurden.

Der offizielle Teil der Veranstaltung wurde in der Kirche von Stoob abgehalten. In Erinnerung an seine Zeit in Tirol meinte Superintendent Dr. Robert Jonischkeit in seinem Grußwort in Hinblick auf die Anzahl der Besucherinnen: „In Tirol wäre das ein Gustav-Adolf-Fest, hier im Burgenland ist es ein Begegnungstag!“. Nach einer Andacht mit der Stoober Gemeindepfarrerin Mag.a Irmi Langer folgten Referate von DI Carina Scheibreithner, die von ihrer Arbeit für „Brot für die Welt“ berichtete und von Christa Erdely von den „Lafnitztaler Bauernspezialitäten“. Sie gewährte Einblick in ihre Betriebsphilosophie und versetzte uns dabei in Staunen, wie wenige Hände wie erstaunliche Ergebnisse erzielen.

Und wie gut alles aussieht und wie vorzüglich es schmeckt – davon konnten wir uns im Gemeindesaal überzeugen, wo ein köstliches Buffet aufgebaut war. Gestärkt durch herrliches Essen und manch gutes Gespräch, traten wir um 18 Uhr die Heimreise ins Südburgenland an.

Und wieder eine äußerst gelungene Veranstaltung der Evangelischen Frauenarbeit. Applaus!

<<< WEITERE FOTOS FOLGEN IN KÜRZE >>>