19.05.2020 – Andacht zur Tageslosung

“So kehrt nun um von euren bösen Wegen. Warum wollt ihr sterben?” (Hesekiel 33,11)

Steht es so schlimm um uns? Sterben ist angedroht, wenn keine Umkehr erfolgt.

Dabei steht vorher im selben Vers, dass der HERR spricht, er wolle nicht den Tod des Gottlosen.

Was ist da los? Hesekiel hat etwas Neues, für das Alte Testament geradezu Revolutionäres: Nicht mehr das gesamte Volk trägt Verantwortung, auch nicht, stellvertretend fürs Ganze, der König. Israel ist verstreut, einen König gibt es nicht mehr. 

Nun kommt es auf den Einzelnen an. Er hat den Willen Gottes – niemand soll verloren gehen – umzusetzen und auf den anderen zu achten. Das wäre die Umkehr, die Gott fordert. Anderenfalls droht der Tod.

Die Drohung zu sterben ist für uns nach Christi Tod und seiner Auferstehung nicht mehr erforderlich. Dennoch: Jeder ist für sein Tun verantwortlich, aus der Nummer kommt niemand mehr raus.